Top Gun Maverick Thread

  • Tweet by @smoitzheim on [[June 7th, 2022]]:
  • Dass Top Gun Maverick, ein Film, der kreativ genauso rückwärtsgewandt ist wie ideologisch, von Film Twitter zur Rettung des Blockbusters hochgewichst wird, deprimiert mich mehr als die Aussicht auf 20 weitere Jahre MCU.
  • Der Film ist ein Vanity Project, das uns davon überzeugen soll, dass Tom Cruise a) für immer jung bleiben wird & b) definitiv heterosexuell ist. Er geht exakt kein kreatives Risiko ein, macht nichts außer das Original zu rehashen, minus Tony Scotts unhingedness & jede queerness.
  • Woran ich beim Gucken permanent denken musste, ist dass Cruise die Hauptrolle in Ang Lees Gemini Man, einem der unterschätztesten Filme der letzten Jahre, abgelehnt hat.
  • Das zeigt halt, dass er, bei all seiner Bereitschaft, mit irgendwelchen Stunts zu beweisen, dass er‘s ~immer noch drauf hat~, letztlich ein Feigling ist. Weil in diesem Film hätte er halt wirklich sein eigenes Altern konfrontieren & mit seinem Image brechen müssen.
  • & dass dieser Film auch bei ~echten Cineasten~ durchgefallen ist, aber sowas wie Top Gun Maverick abgefeiert wird, zeigt vielleicht, dass wir nicht wirklich besser sind als das MCU-Publikum. Die Fanta aus der schicken Retro-Flasche ist auch nicht gesünder als die aus der PET.
  • Macht alles weiter nichts, man kann das schon gucken & es macht irgendwie Spaß. Aber yeah, wenn das ist, was wir dem MCU entgegenzusetzen haben, dann steht es um Kino & Kritik wohl noch schlechter als ich dachte.
✴️ auch auf micro.blog
Sebastian Moitzheim @smoitzheim